Angebot

Besonderheiten
Auszeichnungen und Besonderheiten
Kooperation mit der TA Weilburg und der FHM ("bachelor of science") Wirtschaftsingenieur, Selbstständige Berufliche Schule (SBS), Mitglied der Steuerungsgruppe „Hessencampus Limburg-Weilburg“, Projektschule erp4school (SAP-System) Prüfungszentren für den Europäischen Computerführerschein (ECDL) und den Europäischen Wirtschaftsführerschein (EBCL), Projektschule „Schule und Gesundheit“, ausgezeichnete Öko-Schule des Landes Hessen,
Profilierung im Bereich Umwelt, jährliche Einführungstage für die neuen Klassen, außerschulische Lernorte und Exkursionen als Bestandteil der Curricula, Projektwoche als Pädagogisches Konzept, Schnuppertage für Externe, Bildungsmesse im Rahmen von „Hessencampus“,
die Wilhelm-Knapp-Schule ist Studienzentrum der FHM (Fachhochschule des Mittelstandes Bielefeld) und kann daher einen Bachelorstudiengang vor Ort in Weilburg anbieten.
Ausbildungsinhalte

Berufsschule - vollschulische Ausbildungsgänge


Zweijährige Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz (Assistentenausbildung)


Kurzdarstellung: Die Sozialassistenten/-assistentinnen erwerben in ihrer 2-jährigen Ausbildung Kenntnisse im erzieherischen, hauswirtschaftlichen und pflegerischen Bereich
Anmeldetermin: bis 30.04. in Kooperation mit der Adolf-Reichwein-Schule in Limburg (Stützpunkt WKS Weilburg)
Abschluss: Staatlich geprüfter Sozialassistent / Staatlich geprüfte Sozialassistentin

Teilzeitberufsschule


Ausbildungsberufe: Anlagenmechaniker(in), Sanitär-Heizung-Klima, Dachdecker, Metallbauer(in), Konstruktionsmechaniker(in), Feinwerkmechaniker(in), Forst-wirt(in), Kaufmann/-frau im Einzelhandel.
Verkäufer/-in, Verwaltungsfachangestellte/-r
Mögliche Zusatzqualifikationen: Hauptschulabschluss, Mittlerer Bildungsabschluss, Fachhochschulreife (extern), Europäischer Computerführerschein (ECDL)
Fachliches Angebot

Berufsfachschulen


Fachrichtungen: Gesundheit, Mechatronik und Wirtschaft und Verwaltung

Zweijährige Berufsfachschule


Fachrichtungen: Mechatronik, Gesundheit (MTK), Wirtschaft und Verwaltung


Voraussetzung: Hauptschulabschluss
Anmeldetermin: i.d.R. noch bis 31.05. möglich
Unterrichtsangebote: Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Politik, Sport, Religion/Ethik sowie berufsbezogener Unterricht
Abschluss: Mittlere Reife
Besonderheiten: Betriebspraktika, Europäischer Computerführerschein (ECDL), Förderkurse

Einjährige Berufsfachschule (Höhere Handelsschule)

Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung


Voraussetzung: Mittlere Reife
Anmeldetermin: i.d.R. noch bis 31.05. möglich
Unterrichtsangebote: Deutsch, Englisch, Wirtschaftsmathematik, Politik, Sport, Religion/Ethik sowie berufsbezogener Unterricht
Qualifikation: Abschluss der Höheren Handelsschule
Besonderheiten: Betriebspraktika, Europäischer Computerführerschein (ECDL), Förderkurse

Fachschulen, die auf eine Berufsausbildung aufbauen


Fachschule Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre


Schwerpunkte: Controlling, Finanzmanagement, Franchising, Marketing, Personalmanagement, Touristik
Anmeldetermin: ganzjährig bis zum nächsten Semesterbeginn (gilt für Vollzeit und berufsbegleitend)
Förderung: BaföG
Unterrichtsangebote: Allgemeine BWL, VWL, Rechnungswesen, Schwerpunkte, Deutsch, Englisch,
Mathematik, Politik
Sprachen: Englisch, eventuell Spanisch
Qualifikationen/Prüfungen/Abschluss: Ausbildereignungsprüfung (Zusatzqualifikation), Fachhochschulreife
Abschluss: Staatlich geprüfter Betriebswirt
Abschluss: Zuerkennung der Fachhochschulreife möglich
Weitere Qualifikationen: Europäischer Computerführerschein (ECDL); Fremdsprachenlizenz, SAP-Lizenz, europäischer Wirtschaftsführerschein (EBCL)
Besonderheiten: Bachelor-Studium i.V. mit dem Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes an der Wilhelm-Knapp-Schule
Berufsaussichten: mittlere bis gehobene Führungspositionen, Wege zur Selbstständigkeit

Berufliches Gymnasium


Fachrichtung Wirtschaft und Fachrichtung Umwelt


Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss
Anmeldetermin: i.d.R. noch bis 31.03.
Unterrichtsangebote: Leistungskurse in Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft bzw. Umwelttechnik, Grundkurse zudem in Geschichte, Politik und Wirtschaft, Religion, Sport, EDV, Rechnungswesen bzw. Umweltökonomie
Sprachen: Englisch, Spanisch
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Aussichten: Studium an Hochschulen, Universitäten, Fachhochschulen

Fachoberschule


Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung (Form A und B) und Schwerpunkt Umwelt (Form B, hessisches Modellprojekt)

Form A, 2 Jahre


Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss
Besonderheiten: Betriebspraktikum an 3 Tagen/Woche im 1. Jahr

Form B, 1 Jahr


Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss + Berufsausbildung
Anmeldetermin: i.d.R. bis 31.03.
Unterrichtsangebote: Deutsch, Englisch, Mathematik, Wirtschaftslehre bzw. Umwelt (Prüfungsfächer)
Besonderheiten: Unterricht auch in Notebook-Klassen
Abschluss: Allgemeine Fachhochschulreife
Aussichten: Zugang zu höher qualifizierten Berufsausbildungen, gehobener Dienst im öffentlichen Sektor, Zugang zu allen gestuften Studiengängen (Bachelorstudiengänge) an Hochschulen und Fachhochschulen

Erwachsenenbildung – Lebenslanges und lebensbegleitendes Lernen
Fachschulen, die auf eine Berufsausbildung aufbauen


Fachschule Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre


Schwerpunkte: Controlling, Finanzmanagement, Franchising, Marketing, Personalmanagement, Touristik
Anmeldetermin: ganzjährig bis zum nächsten Semesterbeginn (gilt für Teilzeit und Vollzeit)
Förderung: BaföG
Qualifikationen/Prüfungen/Abschluss: Ausbildereignungsprüfung (Zusatzqualifikation)
Sonstiges

Weitere Schulformen


Studienzentrum der FHM an der Wilhelm-Knapp-Schule Fachrichtung Betriebswirtschaft


Voraussetzung/Eignung (Altersbegrenzung/Aufnahmeprüfung): Abitur, Fachhochschulreife
Anmeldetermin: ganzjährig für den jeweils nächsten Semesterbeginn
Unterrichtsinhalte: weitergehende Informationen finden Sie unter http://www.fh-mittelstand.de/
Qualifikationen/Prüfungen/Abschluss: Wirtschaftsingenieur (Bachelor of Science, Bachelor of Arts

Mittelstufenschule in Kooperation mit der Westerwaldschule Waldernbach


Unterrichtsinhalte: Berufsorientierung in Technik, Gesundheit, Ernährung, Wirtschaft und Umwelt
Qualifikationen/Prüfungen/Abschluss: Hauptschulabschluss im praxisorientierten Bildungsgang und Realschulabschluss im mittleren Bildungsgang
Ausbildungsinhalte

Besondere Bildungsgänge der Berufsvorbereitung (Berufsorientierungsjahr)


Fachrichtung: Praxisunterricht in: Metall, Holz, Ernährung, Wirtschaft

Voraussetzung: kein Hauptschulabschluss
Anmeldetermin: i.d.R. noch bis 31.05. möglich
Unterrichtsangebote: insbesondere Deutsch und Mathematik sowie berufsbezogener Unterricht (aber auch Sport, Politik, Religion/Ethik und Englisch (Wahlfach))
Besonderheiten: Förderzentrum (Diagnostikverfahren und individuelle Förderpläne), sozialpädagogische Betreuung, Betriebspraktika
Abschluss: Hauptschulabschluss (ggf. qualifizierter Hauptschulabschluss)
Pädagogisches Konzept
Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung hat die Wilhelm-Knapp-Schule sich das Ziel gesetzt, der erste Ansprechpartner in der Region für lebenslanges und lebensbegleitendes Lernen zu werden und den Menschen hier vor Ort von der Berufsorientierung bis zum Bachelorstudium - bezogen auf ihre jeweilige Lebenssituation - alles anbieten zu können.
Das Leitbild der Schule lautet: „Miteinander und voneinander lernen und zukunftsorientiert Kompetenzen erwerben!“ Dazu gehört das Recht eines jeden, ungestört zu lernen und ungestört zu unterrichten. „Wir respektieren uns gegenseitig.“
Förderschwerpunkte
Trainingsraum; Förderkonzept für die Vollzeitschulformen; Fördermaßnahmen zur Reduzierung der Durchfallquoten in der Teilzeitberufsschule (gemäß Strategisches Ziel IV); Diagnostikverfahren; Feedbackverfahren
Kooperation und Partnerschaften
Partnerschaften
Internationale Beziehungen der Fachschule für Touristik (u.a. Spanien).

Kooperationen
Kooperationsvertrag mit der FHM Bielefeld (Bachelorstudiengang), Kooperationsvertrag mit der THM Gießen (Berufliches Gymnasium Umwelt und Fachoberschule Umwelt), Hessencampus Limburg-Weilburg, Netzwerk Selbstständige Berufliche Schulen, Netzwerk Berufliche Bildung, Agentur für Arbeit, GAB (Xenos Programm für Auszubildende), Hessen Forst, Landesinnungsverband der Dachdecker Hessen, Kreisvolkshochschule, Kooperation mit der Universität Bonn)

Klassifizierung

Kategorie Berufliche Schulen
Schultyp Berufsschule, Berufsfachschule, Fachoberschule, Berufliches Gymnasium, Fachschule

Anschrift

Strasse Frankfurter Straße
Hausnummer 39
Schulort Weilburg
Postleitzahl 35781

Kontakt

Telefon 06471/91880
FAX 06471/7137
E-Mail
poststelle ~at~ wilhelm-knapp.weilburg.schulverwaltung.hessen.de
Homepage
http://www.wilhelm-knapp-schule.de

Ansprechpartner & Öffnungszeiten

Schulleitung

Schulleiterin
Dr. Ulla Carina Reitz

Verwaltung Anette Schneider, Brigitte Stochniol, Simone Heil
Sekretariat 07:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Unterrichtszeiten 07:45 Uhr bis 14:45 Uhr
Ausnahmen

Öffnungszeiten Sekretariat  Montag - Donnerstag 7.30-13.15 Uhr und von 14-15.30 Uhr, Freitag 7.30-13.30 Uhr

Unterrichtszeiten: Montag und Mittwoch 18 bis 21.30 Uhr

Daten

Schüleranzahl 1486
Anzahl der Lehrkräfte 96
davon weiblich 44
davon männlich 52